Liebe & Dating
Kommentare 13

Das Harry-und-Sally-Syndrom: Können Männer und Frauen befreundet sein?

Das Harry-und-Sally-Syndrom: Können Männer und Frauen befreundet sein?

Können Männer und Frauen einfach nur Freunde sein? Nun ja, in vielen Fällen funktioniert eine platonische Freundschaft zwischen den Geschlechtern nicht. Es sei denn, sie ist einfach nicht sein Typ. Das ganze hat übrigens auch einen Namen. Man spricht hier vom Harry-und-Sally-Syndrom.

Das Harry-und-Sally-Syndrom

Denn bereits Harry, der männliche Protagonist aus dem Film „Harry und Sally“ wusste: „Männer und Frauen können keine Freunde sein. Der Sex kommt ihnen immer dazwischen.“ Und das ist sogar wissenschaftlich bewiesen.

Ein Forscherteam aus den USA fand heraus, dass eine Freundschaft zwischen Mann und Frau selten von gegenseitiger sexueller Anziehung losgelöst ist. Denn wenn ein Mann eine Frau sexuell attraktiv findet, wird er auch immer mit ihr schlafen wollen. Da sind Männer nun mal schlichtweg die Sklaven ihrer Hormone.

Das Harry-und-Sally-Syndrom

Freundschaft Plus

Aus diesem Grunde enden viele Freundschaften zwischen Männern und Frauen auch irgendwann im Bett. Oft ergibt sich dann daraus eine so genannte Freundschaft Plus, von der sich häufig die Frauen mehr erhoffen, während die Männer einfach nur den unverbindlichen Sex zu schätzen wissen.

Nur die wenigsten Freundschaft Plus-Verbindungen werden am Ende zu einer Beziehung. Lediglich ein Fünftel mündet in wahrer Liebe. Die meisten Techtelmechtel entwickeln sich hingegen wieder zurück zu einer platonischen Freundschaft – zumindest wenn die Basis dafür besteht.

Der US-Studie zufolge überlebten rund 80 Prozent der Freundschaft Plus-Geschichten den Sex. Die Hälfte der Befragten fühlte sich dem besten Freund oder der besten Freundin nach dem Techtelmechtel genauso nah wie vorher, teilweise sogar noch näher.

Attraktivität als Belastung

Aber auch wenn es zu keinem Sex kommt, empfinden viele die Attraktivität des anderen in einer platonischen  Freundschaft als belastend. Ein Drittel der gemischt-geschlechtlichen Freunde sahen es eher problematisch, wenn sie den anderen sexuell anziehend fanden.

Besonders Frauen empfanden die sexuelle Attraktiv ihrer männlichen Freunde als kompliziert. Bei den Männern betraf das nur jeden Fünften – und das, obwohl sie in ihrer guten Freundin oft mehr sahen als reine Freundschaft.

Die amerikanischen Forscher fanden außerdem heraus, dass die Männer, die sich sexuell von ihren platonischen Freundinnen angezogen fühlten, auch davon überzeugt waren, dass es ihrem Gegenüber genauso geht.

Bei den Frauen sah das ein bisschen anders aus: Diese waren eher in der Lage, eine freundschaftliche Beziehung zu führen – besonders dann, wenn einer von beiden in einer Beziehung ist.

Wann funktioniert die Freundschaft?

Wann ist aber nun eine Freundschaft zwischen Männern und Frauen möglich? Ganz klar, dann wenn ein Mann nicht mit seiner besten Freundin schlafen möchte. Oder anders gesagt, wenn er sich nicht zu ihr hingezogen fühlt, sondern in ihr nur einen Kumpeltyp sieht.

Zudem sollte sich keiner der beiden Hoffnungen auf eine Liebesbeziehung machen. Auch wenn man sich schon aus Kindertagen kennt, muss eine Freundschaft zwischen Frauen und Männern nicht Problem behaftet sein.

Eine Freundschaft ohne Sex funktioniert außerdem dann, wenn einer von beiden eine andere sexuelle Orientierung hat. Und zu guter Letzt werden im Alter auch immer öfter Freundschaften zwischen Männern und Frauen möglich. Denn dann spielt die Sexualität keine ganz so große Rolle mehr.

13 Kommentare

    • Franz sagt

      Da bin ich ganz deiner Meinung. Mir geht es als Mann genauso mit einer Freundin. Ich habe mich in Sie verliebt (auf den ersten Blick), sie will aber nur Freundschaft. Ich hätte das besser nicht lesen sollen, dass sich da doch noch etwas entwickeln könnte, wenn ich weiterhin aufmerksam zu ihr bin.

      Was aber Fakt ist: Ich will sie auch nicht als Person verlieren, da sie einfach bezaubernd ist. Würde ich jetzt die Freundschaft aufgeben, dann wäre das echt bitter (für beide).

      Was ist das End vom Lied?: Ich bin emotional so an sie gebunden und von ihr quasi „eingenebelt“, dass ich mit ihr Kontakt halten muss um sie nicht als Freundin zu verlieren und gleichzeitig auf eine eventuelle Entwicklung warten…

      –> Level: Forever alone

      Grüße aus Franken

  1. MrT sagt

    Genau das selbe ist mir neulich auch passiert. Ich wollte was von ihr, sie wollte erst nur Freundschaft, hat dann für ne Zeit doch etwas Liebe gezeigt, bis sie dann auf einmal einen neuen hatte. Seitdem reden wir nicht mehr.

  2. Pingback: Fundgrube: Gentleman-Linktipps (04/2013) | Gentleman

  3. Ich bin seit 13 Jahren mit meinem besten Freund befreundet. Klappt wunderbar und da war nie der Hauch einer Anziehungskraft. Und er wird dieses Jahr heiraten. Seine Freundin. ;)

  4. Frauen koennen recht gut mit einem Manne Freundschaft schließen ; aber um diese aufrechtzuerhalten – dazu muss wohl eine kleine physische Antipathie mithelfen.

    F. Nietzsche

  5. Pingback: 40 Days of Dating – Können sich beste Freunde ineinander verlieben? - Kissnapping – Was wir lieben

  6. Pingback: Alleine ausgehen | Intensiver

  7. Ich habe vor einiger Zeit auch eine Frau kennengelernt und wir sind uns auch immer wieder über den Weg gelaufen. SIE hat dann gefragt, ob wir uns einmal richtig verabreden wollen. Sie ist auch absolut mein Typ aber das dumme ist, das ich bald die Stadt verlassen werde. Ich habe ihr gleich geschrieben, das ein Treffen keine gute Idee sei……da ich sie ja so anziehend finde und wir uns auch auf Anhieb super verstanden haben. Und prompt will sie unbedingt den Kontakt halten und sich weiter Treffen, aber wieso?

    Mrs. Kolumna …..Ist dein Hypothese wirklich war?

    Ich versteh die Frauen nicht :/

    • Hey Maik, zumindest einer von euch beiden findet den anderen attraktiv – in dem Fall du :-) Es ist also von vorne herein klar, dass das Ganze nicht auf einen Kumpelei hinauslaufen wird. Was sie sich davon verspricht, kann ich dir leider nicht sagen. Es kann sein, dass sie dich wirklich nur nett findet und mit dir befreundet sein will; vielleicht will sie aber auch mehr. Ich würde dir raten: Finde es einfach heraus! :-)

  8. Ginger sagt

    Hallo Kati,

    wunderbar geschrieben- und leider sehr ansprechend.
    Ich habe vor 3 Jahren meinen besten Freund kennen gelernt. Seitdem ist er der Eine mit dem ich über Lustiges, Trauriges und Alltägliches reden kann. Und bis vor einem Monat hätte ich geschworen das da nicht der kleinste Funken zwischen uns wäre.
    Das hat sich schlagartig geändert, als eine Freundin mich direkt fragte warum wir nicht zusammen sind. Die Frage wurde uns schon des Öfteren gestellt. Aber ab diesem Zeitpunkt musste ich ständig darüber nachdenken und stelle mir mittlerweile die gleiche Frage. Und soweit ich ihn richtig verstanden habe, hat er, nachdem ich ihn darauf angesprochen habe, auch darüber nachgedacht.

    Als Fazit können wir also ein PRO Harry-und-Sally entnehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere