Liebe
Schreibe einen Kommentar

Erste oder letzte Liebe

Liebe

Im Laufe unseres Lebens verlieben wir uns häufiger. Da stellt sich die Frage: Wärt Ihr lieber die erste oder die letzte Liebe eines Mannes?

Von der ersten Liebe werden wir wahrscheinlich am meisten geprägt, denn sie ist noch rein und unverdorben. Ohne Altlasten und Ängste öffnet sich plötzlich eine Welt voller Zärtlichkeit, Leidenschaft und Zweisamkeit. Wir tasten uns schüchtern an den Liebsten heran oder stürzen uns – je nach Temperament – leidenschaftlich in die neue Beziehung. Ohne Wenn und Aber, ohne Rettungsseil und doppelten Boden. Die Schmetterlinge tanzen Chachacha in unserem Bauch und der Himmel hängt voller Geigen.

Mit der ersten Liebe stellen wir uns vor, wie es wäre, als altes Ehepaar Händchen haltend auf einer Parkbank zu sitzen. Wir malen im Urlaub Herzchen mit unseren Initialen in den Sand oder stecken uns als Versprechen für später einen Ring an den Finger. Vielleicht machen wir das Gleiche auch mit unseren späteren Lieben, aber es wird nie wieder so sein, wie beim allerersten Mal. Auch den ersten Sex erleben wir möglicherweise mit der ersten Liebe. Alles ist irgendwie neu und aufregend. Doch so schön die erste Liebe auch ist, in den meisten Fällen endet sie leider auch irgendwann.

Wenn man dann älter wird und ein paar Beziehungen hinter sich hat, ändert sich das Gefühl der Verliebtheit. Man hat ein paar Blessuren davon getragen, musste Herzschmerz erdulden, wurde vielleicht betrogen oder verlassen. All diese Dinge lassen uns vorsichtiger werden. Bei einer neuen Liebe müssen wir möglicherweise Ängste überwinden, die es bei der ersten Liebe noch nicht gab. Gleichzeitig haben wir auch aus unseren vergangenen Erfahrungen gelernt und wissen nun, was uns in einer Partnerschaft wichtig ist.

Deshalb lieben wir in unseren späteren Beziehungen bewusster und nicht mehr in den Tag hinein, wie bei der ersten Liebe. Wir können Sex ohne Unsicherheit genießen und von unseren Erfahrungen profitieren. Gleiches gilt auch für das Zusammenleben mit dem Partner. Wir haben gelernt, Freiräume zu gewähren und ein Streit ist nicht mehr das Ende der Welt. Wir wissen zwar vielleicht immer noch nicht genau, was wir wollen, aber immerhin wissen wir definitiv, was wir nicht wollen. Und das können wir auch diplomatisch ausdrücken und so Kompromisse schließen.

Wenn man mich also fragen würde, ob ich lieber die erste oder die letzte Liebe im Leben eines Mannes sein wollen würde, so würde ich Letzteres wählen. So schön und rein die erste Liebe auch sein mag, ich möchte doch lieber als altes Ehepaar Händchen haltend auf einer Parkbank sitzen, anstatt nur davon zu träumen. Denn inzwischen habe ich zu schätzen gelernt, wie schwierig es ist, einen Menschen zu finden, der zu einem passt und mit dem man sein Leben teilen kann. Das war mir bei meiner ersten Liebe noch nicht bewusst.

© lassedesignen – Fotolia.com

Kategorie: Liebe

von

Schön, dass du auf meinem Blog gelandet bist. Ich bin Kati und Ich blogge für Kissnapping über die Liebe und das Leben. Außerdem schreibe ich übers Reisen - meiner zweitgrößten Leidenschaft ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.