Singles
Schreibe einen Kommentar

Einen an der Klatsche – Warum Männer Frauen auf den Hintern hauen

Einen an der Klatsche - Warum Männer Frauen auf den Hintern hauen

Neulich war es mal wieder soweit. Mitten im Gedränge der Partycrowd haut mir doch tatsächlich jemand auf den Hintern. Als ich daraufhin wütend meinen Hinter(n)mann anfauche, zuckt dieser nur die Achseln und weist auf jemand anderes. Anstatt diesem jedoch ebenfalls eine zu Klatschen (und zwar nicht auf den Hintern, sondern ins Gesicht), frage ich mich einfach nur, was Männer davon haben, einer wildfremden Frau den Allerwertesten zu tätscheln – und zwar mit Schmackes. Samenstau, Überdruck oder einfach nur einen an der Klatsche?

Ritual aus der Steinzeit?

Schließlich ist es doch ziemlich dämlich, vor dem eigentlich Kennenlernen, derartige „Zärtlichkeiten“ auszutauschen. Erstens verprellt man die Dame damit und zweitens gehören sie  nicht in einen Club – es sei denn es handelt sich um eine Kitkat-Party oder beide Beteiligten sind sturzbetrunken und handeln im beidseitigem Einverständnis. Oder ist dies so eine Art Überbleibsel aus der Steinzeit? Mann holt Keule raus und brät der Herzensdame eine über, um sie in seine Höhle zu schleppen. In diesem Fall reicht es wohl nicht für den Keulenschlag, sondern nur für einen Klaps auf den Po.

Oder wollen Männer damit irgendein Imponierverhalten vor ihren Kumpels zelebrieren? Vielleicht kriegen sie ja auch einen Kick dabei, etwas Verbotenes zu tun und dabei erwischt werden zu können. Das Ganze mir ein totales Rätsel und unweigerlich drängt sich mir das Bild vom rot leuchtenden Hintern eines Pavians auf. Schnell weg damit. Ich kriege ganz böses Kopfkino, das sich gerade auch noch verselbständigt. Statt roten Pavian-Popos sehe ich nun….. halt, stop, pfui! Wo war ich stehen geblieben? Ah ja, beim Klaps auf dem Po.

Das Hirn rutscht in die Hose

Wahrscheinlich ist es gar nichts von alledem. Ich vermute eher, dass Männer sich dabei nicht wirklich etwas denken. Denn während Mann zum Klaps ausholt, ist sämtliches Denkvermögen inzwischen höchstwahrscheinlich in seine Hose gerutscht. Oder denen geht es denen vielleicht wie mir und sie kriegen Kopfkino wenn ihnen ein hübscher Hintern vor der Nase herumwackelt. Auf einmal wird der Hollywood-Blockbuster in ihrem Hirn zur Realität und …. bääämmm… langen die Kerle einfach zu. Und anschließend haben sie einen Filmriss als sei nie etwas passiert.

Manchmal würde ich Männer echt gerne verstehen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.