Reisen
Kommentare 2

Blogparade bei HRS: Die Reise meiner Träume geht nach Thailand

Blogparade bei HRS: Die Reise meiner Träume geht nach Thailand

Im HRS Reiseblog gibt es derzeit eine schöne Blogparade, bei der man zwei Übernachtungen inklusive Frühstück in einem Luxushotel gewinnen kann. Die Aufgabe ist ganz einfach:

Stellt Euch vor, Ihr bekommt Besuch von einer guten Fee, die Euch einen Wunsch erfüllt. Ihr dürft Euch einen Ort aussuchen, an den Ihr reisen könnt – egal wo. Ihr könnt Euch außerdem ein Hotel von HRS wünschen, in dem Ihr gerne übernachten würdet. Welcher Ort und welches Hotel wären das und warum wollt Ihr unbedingt dahin. Überzeugt die gute Fee!

Blogparade für Reiseblogger

Das lasse ich mir natürlich nicht zweimal sagen. Wobei – ganz so leich ist das eigentlich gar nicht, denn ich habe so viele Wünsche und ich würde gerne an tausend Orte auf der Welt reisen. Aber nun gut ich muss mich entscheiden.

Traumziel Thailand

Meine Wahl fällt auf Thailand. Ich muss zugeben, ich war noch nie in Übersee und bisher sind meine Reisen nicht über Europa hinaus gekommen. Das soll sich in diesem Jahr endlich ändern – vielleicht auch dank der guten Fee. Liebe Fee, ich möchte so gerne nach Thailand reisen. Ich würde zunächst nach Bangkok, die größte Stadt Thailands, fliegen. Dort angekommen würde ich mir den Königspalast am Wat Phra Keo im Großen Palastbezirk Tempel anschauen. Die Anlage soll das prachtvollste und pompöseste Areal sein, das man in Thailand finden kann. Außerdem möchte ich einige der über 400 Tempelanlagen besichtigen. Ganz oben auf meiner Liste steht der größte und älteste Tempel – der Wat Pho (Tempel des liegenden Buddhas) – und der bekannteste – der Wat Phra Kaeo mit seinem Smaragdbuddha.

Shopping in Bangkok

Aber nicht nur Kultur steht in Thailand auf dem Programm, sondern auch Shopping. Im Siam Square, einem der ältesten Einkaufsviertel Bangkoks, lässt es sich wunderbar einkaufen, habe ich gehört, ebenso wie auf den vielen Märkten. Auf dem Chatuchak Weekend Market beispielsweise gibt es an den 15.000 Ständen und Geschäften alles, was das Herz begehrt. Sehenswert in Bangkok ist auch die Underwater World Pattaya. Beim Gang durch einen etwa 100 Meter langen Tunnel lassen sich nämlich über 4.500 Meeresbewohner bewundern. Abends ist dann Nightlife angesagt, denn Bangkok ist berühmt für seine vielen Bars und die exklusiven Clubs, wie zum Beispiel die Q-Bar oder der Narcissus Club. Nach den zwei Tagen voller Aktion ist geht’s dann weiter auf eine der thailändischen Inseln.

Inselhopping für Thailand-Einsteiger

In Thailand gibt es mehr als 500 Inseln – für Thailand-Einsteiger ebenso etwas dabei wie für Asienprofis. Ich habe drei Favoriten. Da ich ja zur ersten Katagorie der Thailandreisenden gehöre – also den Einsteigern – fällt meine erste Wahl auf Phuket. Die Insel zählt seit Jahren zu den beliebtesten Urlaubsregionen in Thailand. Selbst im Januar, dem kältesten Monat, klettert das Thermometer hier auf 30 Grad, und das Meerwasser hat mit fast 27 Grad Badewannentemperatur. Auf Phuket gibt es sowohl touristische Strände wie den zentralen Patong Beach als auch kleinere und ruhige Buchten. Von Bangkok fliegt man knapp 1,5 Stunden nach Phuket und zahlt nur einen läppischen Preis von etwa 60 Euro pro Person.

Schöne Strände und Ruhe

Nach ein paar Tagen auf Phuket geht es weiter nach Koh Samui. Dort gibt es praktisch alles, was man braucht: schöne Strände, Ruhe oder auch Nightlife. Koh Samui ist die drittgrößte Insel Thailands und wird auch die „Palmeninsel“ genannt. Eine der beliebtesten Attraktionen der Insel ist ihre Panoramastraße, die auf einer 50 Kilometer langen Rundfahrt atemberaubende Ausblicke auf die Traumstrände der nördlichen, östlichen und westlichen Küsten eröffnet. Man kommt durch kleine Fischerdörfer und weite Kokospalmen-Haine sowie vorbei an einem spektakulären Wasserfall. In der Nähe der Panoramastraße gibt es außerdem eine Schmetterlingsfarm, die ich gerne besichtigen würde. Und was natürlich auch zu einem Thailand-Urlaub gehört ist Wellness. Entlang der Panoramastraße finden sich auch eine Reihe von Wellnes-Spas. Massage, Massage, cheap, cheap!

Party auf Ko Phangan

Nachdem ich mich auf Koh Samui ein wenig erholt habe, möchte ich Ko Phangan entern. Die Insel bequem vom Flughafen auf Koh Samui und dem von dort nur fünf Autominuten entfernten Big Buddha Pier aus zu erreichen. Die Überfahrt mit der Fähre nach Koh Phangan dauert von hier aus rund 20 Minuten. Pro Person zahlt man etwa acht Euro. Ko Phangan ist als Partyinsel bekannt. Neben seinen schönen weißen Stränden ist die Insel auch bekannt für ihre Mondscheinpartys. Besonders am Hat Rin geht immer irgendeine Party ab: Fullmoon Party, Halfmoon Party oder Shiva Moon Party. Hört sich nach Spaß an!

Übernachtung im Lebua at State Tower

Jetzt fehlt nur noch ein Hotel, dass ich mir von der guten Fee wünschen soll. Auch hier habe ich mal wieder da Qual der Wahl, denn die Auswahl bei HRS ist groß. Entschieden habe ich mich schließlich für das lebua at State Tower. Wenn schon denn schon! Das Luxushotel befindet sich im zweithöchsten Turm von Bangkok, der Gourmetrestaurants, Unterhaltungsmöglichkeiten und ein erstklassiges Spa unter einem Dach vereint. Die eleganten Zimmer sind mit allem Komfort ausgestattet und lassen keine Wünsche offen. Was will man mehr?

Kategorie: Reisen

von

Schön, dass du auf meinem Blog gelandet bist. Ich bin Kati und Ich blogge für Kissnapping über die Liebe und das Leben. Außerdem schreibe ich übers Reisen - meiner zweitgrößten Leidenschaft ;-)

2 Kommentare

  1. Pingback: Blogparade mit der guten HRS Fee - And the winner is... | HRS Reiseblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.