Singles
Schreibe einen Kommentar

Tinder Date mit einem Unbekannten – Hilfe, ich werde versetzt!

Tinder Date mit einem Unbekannten - Hilfe, ich werde versetzt!

Vor kurzem hatte ich nach langer Zeit wieder mal ein Tinder Date geplant. Ich hatte dem Typen, nennen wir ihn Thomas, zuvor über die Dating App geschrieben. Er schien ganz nett zu sein, beherrschte die deutsche Rechtschreibung und sah auf seinen Bildern sehr sympatisch aus. Also beste Voraussetzungen für eine Treffen.

Tinder Date mit einem Unbekannten

Ich muss dazu sagen, dass ich nicht besonders gerne Online-Dates habe. Ein Tinder Date mit einem quasi Unbekannten fühlt sich für mich an wie ein Vorstellungsgespräch. Zwar schreibt man sich meistens eine Zeit lang bis man sich trifft, kennt die Eckdaten des anderen, dennoch weiß man nie, was einen erwartet. Ich habe mich beispielsweise schon mit Männern getroffen, die nicht die geringste Ähnlichkeit mit ihren Profilfotos hatten.

Vorstellungsgespräch statt Date

Andere waren so furchtbar langweilig, dass ich mich bereits in den ersten Minuten des Treffens weit, weit weg wünschte. Manche waren ziemlich ungehobelt und hatten keine Manieren. Und dann wiederum gab es solche, die einfach zu crazy für mich waren. So lebte ein Mann noch zusammen mit seiner transsexuellen Ex-Freundin als ich mich mit ihm in einem Kölner Café traf. Haltet mich für spießig, aber das war dann doch zu viel für mich.

Keine Basis vor dem Treffen

Was ich an Online-Dates auch nicht mag ist, dass man trotz Vorgeplänkel im Chat keine wirklich Basis hat. Unterhalte ich zum Beispiel einen Mann in einer Bar, hat man sich schon ein wenig kennengelernt und kann bei einem weiteren Treffen auf dem Gespräch aufbauen. Da ich jedoch in letzter Zeit wenig vielversprechendes Potenzial in der realen Welt kennengelernt habe, dachte ich, es sei mal wieder an der Zeit für ein Tinder Date. Eine gute Freundin sagt nämlich immer: Man muss oben viel rein werfen, damit unten auch was rauskommt. Ich war also bereit, ein wenig zu investieren. Und so verabredeten Thomas und ich uns für Sonntag 16 Uhr.

Hübsch machen fürs Tinder Date

Da ich ein entspannter Mensch bin und das Wetter schön war, schlug ich mein Tinder Date an einem beliebten Kölner Platz vor. Dort gibt es einen Kiosk, der wirklich guten Kaffee anbietet. Punkt 16 Uhr war ich dort. Ich hatte mich hübsch gemacht, mir die Haare gestylt und mich ein bisschen in Schale geworfen. Nicht zu viel natürlich, aber ich wollte Thomas selbstverständlich gefallen.

Instagram-Filter und Wirklichkeit

Am Kiosk saß ein Typ und ich fragte ihn höflich, ob er Thomas sei. Er hatte zwar keine Ähnlichkeit mit meinem Tinder-Flirt, aber man weiß ja nie, wie jemand in der Wirklichkeit und ohne Istagram-Filter aussieht. Aber er wahr es nicht. Also bestellte ich mir einen Kaffee und wartete.

Hilfe, ich werde versetzt!

Eine Viertelstunde verging, ohne das jemand auftauchte, der Thomas ähnelte. Ich schrieb ihm bei Tinder, ob er sich verspätet hätte oder wir uns verpasst haben. Aber Thomas war nicht online. Unterdessen tauchte ein guter Bekannter am Kiosk aus und wir unterhielten uns ein wenig. Da es recht lustig mit ihm war, blieb ich noch dort und machte blöde Witze darüber, dass ich ganz offensichtlich bei meinem Tinder Date versetzt worden war. Denn auch nach einer geschlagenen Stunde tauchte Thomas weder auf noch schrieb er mir eine Nachricht.

Keine Nachricht oder Entschuldigung

Dass ich versetzt worden war, war mir übrigens herzlich egal, da ich ja – wie ihr bereits wisst – eh nicht so auf Online-Dates stehe. Was mich aber wahnsinnig geärgert hat ist, dass mich Thomas am nächsten Tag ohne jeden Kommentar oder eine Entschuldigungen entmatched hat. Und ja, ich habe mich natürlich auch gefragt, warum jemand so etwas macht.

Verschiedene Erklärungen

A) Thomas hat mich von weitem gesehen und dachte, dass ich wohl doch nicht sein Fall war.

B) Ihm ist kurzfristig etwas dazwischen gekommen und er hatte keine Möglichkeit abzusagen. Ein Unfall zum Bespiel oder eine Entführung nach Usbekistan.

C) Er ist ein frustrierter, Frauen hassender Mann, der es der Damenwelt heimzahlen will, dass er von seiner treulosen Ex-Freundin verlassen worden ist.

D) Er war ein Fake, seine Bilder waren gestohlen und er wollte einfach nur ein bisschen chatten. Als es dann zu einem Treffen kommen sollte, wusste er nicht mehr wie er anders aus der Nummer raus konnte.

Schlechter Charakter

Aber egal welchen Grund er tatsächlich hatte, für mich steht fest, dass er ein schlechter Mensch mit einem fiesen Charakter ist. Denn was ist das für ein Mann, der sich mit einer Frau verabredet und sie einfach stehen lässt? Offensichtlich einer mit keinem Funken Anstand. Aber ich bin ehrlich gesagt froh, dass ich einen solchen Menschen nicht kennengelernt habe oder viel schlimmer noch – sich sein wahrer Charakter vielleicht auch erst später gezeigt hat.

Bitte nicht ärgern

Zum Glück sind nicht alle Männer so und Mädels, falls Ihr einmal bei einem Blind-Date versetzt werdet, zweifelt nicht an Euch und ärgert Euch auch nicht. Das ist der Typ nicht wert. Er hatte seine fünf Minuten Freude als er Euch versetzt hat, aber ich glaube an Karma! Solche Gemeinheiten zahlt das Schicksal irgendwann wieder zurück. Versprochen! ;-)

Kategorie: Singles

von

Trägt ihr Herz auf der Zunge und plaudert gerne mal aus dem Nähkästchen - vor allem über ihre Dates oder Männergeschichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.