Liebe
Kommentare 1

Achtung Stilmix – worauf Paare beim Zusammenziehen achten sollten

Achtung Stilmix - worauf Paare beim Zusammenziehen achten sollten

Wer mit seinem Partner oder seiner Partnerin zusammenziehen will, steht oftmals vor einem Problem: Ihr habt zu viele Möbel, die nicht unbedingt zusammenpassen. Bestenfalls überlegt Ihr bereits vor dem Umzug, wie Ihr das künftige Zuhause einrichten könnt. Hier sind ein paar Tipps.

Vor dem Zusammenziehen gründlich entrümpeln

Manche transportieren sämtliche Möbelstücke aus den beiden alten Wohnungen in das neue Domizil und entscheiden erst vor Ort, was sie wo aufstellen. Das bedeutet unnötigen Aufwand und führt meist zu einem wenig überzeugenden Ergebnis. Wägt lieber zuvor ab, wie Ihr die Einrichtung gestalten wollen. Listet alle Möbel auf und denkt darüber nach, wie viele Ihr davon unterbekommt und ob sich ein stimmiges Bild ergibt. Ein Wohnzimmer mit poppigen Designerstühlen und gediegenen Schränken dürfte kaum jemanden gefallen. Aber auch hier gibt’s Abhilfe. Wenn sich die Einrichtungsstile zu stark unterscheiden, können Paare die Wohnung aufteilen. Dann kann die eine Person das Esszimmer mit seinen Möbeln versehen, die andere das Büro. Beide sollten dabei klar festlegen, welche Möbelstücke sich eignen und welche sie entsorgen wollen. Die Entsorgung solltet Ihr vor dem Umzug vornehmen, dann müsst Ihr nicht unnötig Teile transportieren.

Neukäufe und Umgang mit nicht mehr benötigten Möbeln

Ein Umzug kann auch ein idealer Zeitpunkt sein, um die Einrichtung zu erneuern. Das hängt davon ab, über welche Möbel Paare in ihren alten Wohnungen verfügen. Handelt es sich um keine Qualitäts-Produkte oder bereits ramponierte Möbelstücke, sollten die Zusammenziehenden gemeinsam Neues kaufen. Dann erwerben sie nicht nur hochwertige Möbel, zugleich können sie gezielt auf ein insgesamt abgestimmtes Design achten. Insbesondere bei der Einrichtung für die Wohnküche kann sich ein Neukauf empfehlen, da es hier stark auf räumliche Begebenheiten wie Winkel und Orte des Herd-und Wasseranschlusses ankommt. Mit neuen Möbeln könnt Ihr den Platz optimal nutzen. Bei den alten Möbeln solltet Ihr überlegen, ob Ihr diese noch irgendwie zu Geld machen könnt. Billigmöbel bringt Ihr am besten gleich zu einer Entsorgungsstelle. Besser erhaltende Exemplare könnt Ihr zum Beispiel an soziale Institutionen spenden, auf einem Flohmarkt oder im Internet verkaufen.

So gestaltet Ihr eine optisch stimmige neue Wohnung

Beim Zusammenziehen solltet Ihr vermeiden, dass Euer neues Zuhause durch ein Durcheinander verschiedener Einrichtungsstile auffällt. Plant bereits zuvor, welche Möbel in welche Zimmer passen. Teilt die Zimmer im Zweifelsfall auf. Möbel, die Ihr nicht mehr gebrauchen könnt, solltet Ihr ohne Sentimentalitäten weggeben. Eventuell lässt sich mit ihnen noch etwas Geld verdienen.

Kategorie: Liebe

von

Schön, dass du auf meinem Blog gelandet bist. Ich bin Kati und Ich blogge für Kissnapping über die Liebe und das Leben. Außerdem schreibe ich übers Reisen - meiner zweitgrößten Leidenschaft ;-)

1 Kommentare

  1. Am einfachsten ist es, Stück für Stück – mal vom einen mal vom anderen – zu entsorgen, bis der Rest hinein passt :D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.