Lifestyle
Kommentare 2

Internationaler Weltfrauentag: Wissenswertes über das schöne Geschlecht

Internationaler Weltfrauentag: Wissenswertes über das schöne Geschlecht

Heute ist Internationaler Weltfrauentag und auch ich werde dazu meinen Beitrag beisteuern. Zunächst will ich Euch etwas über die Geschichte dieses besonderen Tages erzählen.

Internationaler Weltfrauentag

Der Internationale Weltfrauentag hat seinen Ursprung am 8. März 1908. Damals traten die Arbeiterinnen der Textilfabrik „Cotton“ in New York in Streik, um bessere Lebens- und Arbeitsbedingungen zu fordern. Um die Solidarisierung mit anderen Belegschaften zu verhindern, schlossen die Fabrikbesitzer die rebellierenden Frauen in der Fabrik ein.

Geschichte der Emanzipation

Als daraufhin ein Feuer ausbrach, kamen 129 Arbeiterinnen ums Leben. Im Jahr 1910 schlug die deutsche Sozialistin Clara Zetkin auf der zweiten internationalen Sozialistischen Frauenkonferenz in Kopenhagen die Einführung eines internationalen Weltfrauentages vor, worauf der erste internationale Frauentag am 19. März 1911 stattfand. Die Internationale Weltfrauentag war ein großer Erfolg. Zahlreiche Frauen gingen in Deutschland, Österreich, Dänemark und der Schweiz auf die Straße und forderten die Einführung des Frauenwahlrechts sowie Einfluss in der Politik. Außer in Finnland durften Frauen nämlich in keinem europäischen Land wählen.

Verbot während der NS-Zeit

In den folgenden Jahren wurde dieser besondere Tag jährlich zwischen Februar und April zelebriert. Ein fixes Datum gab es zunächst nicht, bis der internationale Frauentag im Jahr 1921 schließlich auf den 8. März festgelegt wurde. Einen starken Rückschritt bekam die Frauenbewegung jedoch durch die NS-Ideologie, denn während des dritten Reichs wurde der Frauentag verboten und durch den Muttertag ersetzt, mit dem die Nationalsozialisten die „biologische Verpflichtung“ der Frau propagierten.

Rote Rosen für Frauen

Erst nach dem zweiten Weltkrieg wurde der Weltfrauentag wiederbelebt. In der DDR fanden ab dem Jahr 1946 wieder Feiern zum Frauentag statt. In der BRD  wurde der Frauentag in den späten 60er Jahren von der neuen, autonomen Frauenbewegung wieder eingeführt. Seit 1986 gibt es die Tradition, Frauen anlässlich des Frauentags mit einer roten Rose zu beschenken. In diesem Jahr steht der Weltfrauentag unter dem Motto: „Frauen in einer sich wandelnden Arbeitswelt: die Hälfte der Welt bis 2030.“

Karriere, Liebe, Schönheit und Sex

Zum Internationalen Frauentag lieferte ElitePartner zehn Fakten über Frauen. Die Online-Partneragentur befagte dafür knapp 5.000 Frauen nach ihren Einstellungen zu Karriere, Liebe, Schönheit und Sex. Die Ergebnisse will ich Euch natürlich nicht vorenthalten, allerdings möchte ich diese Aussagen nicht ganz unkommentiert stehen lassen.

10 Fakten über Frauen

61% bezeichnen ihr Leben als glücklich
68% streben im Leben vor allem nach einer glücklichen Beziehung
69% würden keine Kompromiss-Beziehung eingehen
84% erwarten von der Liebe intellektuellen Austausch
45% sind mit ihrer Sexualität zufrieden
31% finden sich unattraktiv
20% der liierten Frauen haben mehrmals die Woche Sex
31% möchten vor allem Karriere machen
41% halten Attraktivität für sehr erstrebenswert
43% planen demnächst eine Diät

Liebe ja, aber bitte keine Kompromisse

Demnach ist Liebe für Frauen das Wichtigste: 68 Prozent halten eine glückliche Partnerschaft für besonders erstrebenswert im Leben, allerdings nicht um jeden Preis. 69 Prozent scheuen sich vor einer Beziehung mit vielen Kompromissen. Von den Solistinnen über dreißig lehnen sogar drei Viertel eine „halbherzige“ Partnerschaft ab. Sowieso ist das schöne Geschlecht ab einem bestimmten Alter weniger bindungswillig, denn nur jede dritte Singlefrau über 40 hegt den Vorsatz, sich in nächster Zeit neu zu binden. Bei den Jüngeren ist es noch jede Zweite.
Irgendwie widersprechen sich die Damen hier ein wenig: Liebe ja, Kompromisse nein. In der Liebe gehören aber Kompromisse nun mal dazu und so wie in der Traumfabrik „Hollywood“ funktioniert es leider im echten Leben nicht. Am Ende müssen sich die Damen nicht wundern, dass sie tatsächlich alleine bleiben.

Intellekt ist Frauen wichtiger als Sex

Treue und gegenseitige Unterstützung sind die beiden Kriterien, die den meisten Frauen in der Liebe wichtig sind (je über 90 Prozent). Zudem wollen sich 84 Prozent mit dem Partner intellektuell austauschen. 78 Prozent suchen eine inspirierende Beziehung mit Raum für persönliche Entwicklung. 64 Prozent ist guter Sex wichtig. 17 Prozent der unverheirateten Frauen wollen 2015 heiraten.

Wow, was Frauen nicht alles wollen. Natürlich muss man sich mit dem Partner gut unterhalten können, denn gerade wenn die sexuelle Anziehung im Laufe einer Beziehung nachlässt, sollte man noch eine gemeinsame Basis haben. Aber die Frauen, denen guter Sex jedoch nicht so wichtig ist, hatten offenbar noch nie wirklich guten Sex. Sonst würden die Damen das nämlich nicht von sich behaupten.

Viele Frauen finden sich unattraktiv

41 Prozent aller Frauen halten ein gepflegtes, attraktives Äußeres für besonders erstrebenswert. Es ist ihnen wichtiger als soziales Engagement (32%), Karriere (31%) oder Religion (12%). Frauen scheinen ihren Körper streng zu bewerten: Jede Dritte ist unzufrieden mit ihrem Aussehen und 43 Prozent planen demnächst eine Diät.

Schöne Frauen sind besonders selbstkritisch

Traurig aber wahr: Viele Frauen schätzen sich wesentlich unattraktiver ein als sie es tatsächlich sind. Oft sind es sogar die attraktiven Frauen, die besonders kritisch mit sich sind. Dabei sollten sie sich mal an den Männer ein Beispiel nehmen, die sich selbst mit Bierbauch und kreisrundem Haarausfall für die größten Hengste halten. Traurig ist auch, dass viele Frauen ihren Erfolg oder Misserfolg daran festmachen, wie sie beim anderen Geschlecht ankommen. Dabei sind es oft die schönen Singlefrauen, die häufiger alleine bleiben, schreibt die Frauenzeitschrift „Jolie“. Besonders gut aussehende Frauen haben demnach schlechtere Chancen einen Mann zu finden, da der Pool von gut aussehenden Männern ähnlich klein ist, wie der der Frauen.
Kategorie: Lifestyle

von

Schön, dass du auf meinem Blog gelandet bist. Ich bin Kati und Ich blogge für Kissnapping über die Liebe und das Leben. Außerdem schreibe ich übers Reisen - meiner zweitgrößten Leidenschaft ;-)

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.