Lifestyle
Schreibe einen Kommentar

Städtetrip als Tauglichkeitsprüfung für die neue Beziehung

Städtetrip für frisch verliebte Paare - Bewährungsprobe für die Liebe

Als Paar zu reisen macht besonders viel Spaß. Auch wenn man als Single auf Reisen viel Spaß bei seinen Entdeckungstouren durch fremde Länder haben kann, bietet eine zu zweit die Möglichkeit, den anderen jenseits von Alltagsrollen besser kennenzulernen. Zudem macht das Reisen zu zweit einfach Laune: Gemeinsame Momente erleben, witzige Fotos machen, romantische Sehenswürdigkeiten besichtigen, sich im Hotel verwöhnen lassen und neue Orte kennenlernen. So werden werden Erinnerungen für die Zukunft geschaffen.

Man muss nicht in die Ferne schweifen

Frisch verliebte Paare kennen das nur zu gut: Man ist total verschossen und will den anderen am liebsten in alle möglichen Pläne mit einbeziehen. Aber gleichzeitig möchte man keinen Druck aufbauen oder voreilige Entschlüsse fassen. Ein gutes Beispiel hierfür ist der Sommerurlaub. Die meisten Leute planen und buchen viele Monate im Voraus. Dann kann es jedoch kompliziert werden. Wie komme ich rüber, wenn ich den neuen Partner mit in die Planung einbinde? Oder ihn/sie außen vorlasse? Beide Standpunkte können zum Fettnäpfchen werden. Kriegt er/sie vielleicht Bindungsängste und nimmt Reißaus? Und was passiert, wenn wir einen Jahresurlaub buchen, und die Beziehung bis dahin in die Brüche geht? Abgesehen von der bitteren Enttäuschung kommen finanzielle Aspekte hinzu.

Städtetrip als Alternative zum Sommerurlaub

Es gibt geeignete Alternativen. Wer Lust hat, mit der neuen Liebe eine Reise zu unternehmen, sollte es zunächst am besten einfach halten. Eine Wochenendreise oder ein spontaner Städtetrip ist hierfür genau das Richtige. Der finanzielle Aufwand ist eher gering. Das Internet-Portal Gutscheinsammler hat in einer Erhebung herausgefunden, dass eine Städtereise in die meisten deutschen Städte im Schnitt 380 Euro kostet (zwei Nächte Unterkunft, Verpflegung und Sightseeing). Kurztrips können auch spontan gebucht werden, da man sich über das Wochenende in der Regel keinen Urlaub nehmen muss. Für die Liebe hat eine solche Reise interessante Nebeneffekte. Man verbringt intensiv Zeit miteinander – und das Tag und Nacht. Dadurch kann die Beziehung gefestigt werden. Aber es können natürlich auch die ersten Marotten und gewöhnungsbedürftigen Angewohnheiten des anderen ans Licht kommen. Ein Kurztrip ist also eine tolle Möglichkeit, den neuen Partner etwas genauer unter die Lupe zu nehmen und auf weitere Beziehungstauglichkeit zu überprüfen.

Eine Städtereise ist romantisch und vielseitig

Ein Städtetrip bietet eigentlich alles, was ein frisch verliebtes Paar braucht: von romantischen Sehenswürdigkeiten und Plätzen über ein breites Angebot an Hotels und Restaurants. Städte sind besonders vielseitig und bereits die Planung der Reise ist spannend. Welche Vorlieben hat mein neuer Partner wirklich? Ist er/sie bereit, meine Wünsche zu respektieren, obwohl zum Beispiel die Besichtigung des Louvre in Paris eigentlich nur meinem Interesse entspricht? Gemeinsam sollte man die Stadtbesichtigung unter Einbezug der Vorlieben beider gestalten.

Reiseziele für frisch Verliebte

Wo soll es hingehen? Die Liste ist lang. In Europa gibt es unzählige historische und moderne Metropolen. Jede Stadt hat ihr ganz eigenes Flair und ihren ganz eigenen Lebensrhythmus. Für Romantiker eignen sich Paris, Brügge und Venedig ganz besonders. Als Highlights sind hier eine nächtliche Fahrt auf der Pariser Seine oder in einer venezianischen Gondel durch die Kanäle der Hafenstadt zu nennen. In Brügge versinkt man in eine andere Zeit und lässt die Seele baumeln. Wer lieber Party mag, ist in Berlin oder Prag gut aufgehoben.

Wo wart Ihr schon mal als Paar und warum hat es Euch dort besonders gut gefallen?

Kategorie: Lifestyle

von

Hi zusammen, ich bin Kati und Ich blogge für Kissnapping über Liebe und Dating. Für euch checke die neuesten Trends im Netz und teste Singlebörsen - natürlich völlig uneigennützig ;-)

Kommentar verfassen