Liebe
Schreibe einen Kommentar

Auf grausame Art Schlussmachen- So sollte man keine Liebe beenden

Auf grausame Art Schlussmachen- So sollte man keine Liebe beenden

Das geht ja gar nicht! Während Prinz Mario-Max im Promi-Big-Brother-Haus sitzt, macht seine Prinzessin Kathi mit ihm Schluss. Über die Bild-Zeitung. Ganz Deutschland weiß Bescheid, nur einer nicht. Der, den es betrifft.

Schlussmachen live

Bei Trash-TV werde ich schwach und allabendlich gucke ich Promi Big Brother mit einer Mischung aus Faszination, Fremdschämen und Ekel („Hoffentlich zieht sich der Schill nicht wieder aus!“). Gestern kam plötzlich aufrichtiges Mitgefühl hinzu, ausgerechnet mit Prinz Mario-Max zu Schaumburg-Lippe, der mir bislang eigentlich der Unsympathischste unter den Hausbewohnern war. Seine Freundin hat durch ein Interview mit ihm Schluss gemacht. „Sein Aufenthalt im TV-Gefängnis bedeutet für mich Freiheit“, lässt sie über die Bild-Zeitung verbreiten. „Ich nutze jetzt die Gelegenheit, um mich aus dem Staub zu machen.“ Autsch! Autsch! Autsch! Dann dieser fassungslose Blick von Mario-Max, als er die Botschaft erhält. Sein hilfloses Stammeln, während er versucht, die Situation zu begreifen. Das hat er wirklich nicht verdient.



Unangenehme Situation

Eine Beziehung zu beenden ist nie schön. Deswegen tendieren wir dazu, es uns leicht zu machen und der unangenehmen Situation aus dem Weg zu gehen. Jeder weiß, dass man mit Respekt und Fairness Schluss machen soll. Das würde aber bedeuten, dass wir unserem Partner in die Augen blicken, wenn wir die schlimme Botschaft überbringen. Seine Reaktion beim Schlussmachen ertragen, sei es nun Wut, Trauer oder Unglauben. Dazu gehört viel Mut, den haben wir nicht immer. Und so greifen wir zu SMS, WhatsApp oder einer schnöden Facebook-Nachricht, wenn wir sagen wollen: Es ist Aus!

Eine gewisse Reife

Das ist feige, und ich muss zugeben, dass ich auf diese Art auch schon einige negative Karma-Punkte gesammelt habe. Noch feiger ist es aber, das Beziehungs-Aus in aller Öffentlichkeit zu verkünden, während der Andere sich nicht wehren kann. So wie Kathi es mit ihrem Prinzen gemacht hat. Gut, sie ist gerade einmal 22 Jahre alt, vielleicht lernt sie ja noch etwas in ihrem Leben. Mir hat diese Episode zwei Dinge in Erinnerung gerufen: Man sollte mit den Gefühlen seiner Mitmenschen immer sorgfältig und behutsam umgehen. Und Hut ab vor allen, die einem unangenehmen Gespräch nicht aus dem Weg gehen.

Kommentar verfassen