Sex
Schreibe einen Kommentar

Studie: Über 40 Prozent der japanischen Singles sind noch Jungfrau

Über 40 Prozent der japanischen Singles sind noch Jungfrau

Unglaublich, aber wahr – mehr als 40 Prozent der japanischen Singles sind noch Jungfrau. Das geht aus einer aktuellen Studie des nationalen Instituts für Bevölkerungsforschung und soziale Sicherheit hervor, bei der junge Japaner zwischen 18 und 34 Jahren befragt wurden. Laut einem Bericht von The Telegraph sind 70 Prozent der unverheirateten Männer und 60 Prozent der unverheirateten Frauen außerdem nicht in einer Beziehung.



Die japanischen Singles

Viele der japanischen Singles sind mit dem anderen Geschlecht noch nicht einmal auf Tuchfühlung gegangen. Rund 42 Prozent der Männer und 44,2 Prozent der Frauen bestätigten, dass sie noch nie Sex hatten. Das letzte Mal wurde die Studie im Jahr 2010 durchgeführt. Damals sagten nur 36,2 Prozent der Männer und 38,7 Prozent der Frauen, dass sie noch Jungfrau seien. Fast 90 Prozent der Befragten wünschten sich „irgendwann in der Zukunft“ zu heiraten. Allerdings würden nur 30 Prozent der Männer und 26 Prozent aktiv nach einem Partner suchen.

Studie befragte 8.754 Singles

Die Studie, die im Juni 2015 durchgeführt wurde, befragte 8.754 Singles und 6.598 verheiratete Paare im gesamten Land. Die Regierung wird über die Enthaltsamkeit der Japaner nicht besonders erfreut sein, insbesondere weil die Geburtenrate immer weiter sinkt und das Durchschnittsalter steigt.

Europäischer Vergleich

Während viele Japaner enthaltsam leben, geht in deutschen Betten hingegen die Post ab. Vor allem in Köln soll es laut einer Studie von First Affair oft und ausgiebig in der Kiste rappeln. Laut dem Sexreport des Seitensprungportals haben fast zwei Drittel (63 Prozent) der Kölner mindestens einmal pro Woche Sex. 31 Prozent der Dombewohner wälzen sich sogar mehrfach pro Woche in den Laken. Das ist aber offenbar noch nicht genug: 85 Prozent der Befragten würden am liebsten noch häufiger dem Liebesspiel frönen.

Bei Kölnern geht’s heiß her

Die Kölner sind außerdem äußerst (s)experimentierfreudig. Über die Hälfte träumen von einem flotten Dreier, gefolgt von einem Besuch des Swingerclubs und Sex am Esstisch oder in der freien Natur.

Zwei Extreme – in Japan spielt Sex offenbar gar keine Rolle, in Deutschland – insbesondere in Köln – wird der Matratzensport total überbewertet. Ich frage mich, wo bleibt der gute alte Mittelweg?! Und wo ist die gute alte Liebe auf dem Weg zum nächsten heißen Fick auf der Strecke geblieben?

Kategorie: Sex

von

Hi zusammen, ich bin Kati und Ich blogge für Kissnapping über Liebe und Dating. Für euch checke die neuesten Trends im Netz und teste Singlebörsen – natürlich völlig uneigennützig ;-)

Kommentar verfassen