Freundschaft
Schreibe einen Kommentar

Frauen und Männer können doch nur Freunde sein

Frauen und Männer können doch nur Freunde sein

Können Frauen und Männer einfach nur Freunde sein? Die Frage beschäftigt viele Menschen immer wieder. Vor drei Jahren hatte ich mal einen Artikel über Freundschaften zwischen Männern und Frauen geschrieben. Damals war ich der felsenfesten Überzeugung, dass Männer und Frauen keine Freunde sein können, da immer eine gewisse Anziehungskraft im Spiel sei. In der Zwischenzeit musste ich feststellen: Ich lag komplett falsch! Männer und Frauen können tatsächlich Freunde sein. Und ich bin wirklich glücklich über diese Erkenntnis.

Frauen und Männer können Freunde sein

Denn ich habe einen wirklich guten Freund gefunden, den ich über eine gemeinsame Leidenschaft kennengelernt habe: Das Tanzen. Er ist mein Tanzpartner und mein Freund – und das ohne sexuelle Hintergedanken von beiden Seiten. Die Voraussetzung dafür ist: Ich bin nicht sein Typ und er ist nicht mein Typ. Wir haben ein gemeinsames Interesse und können gute Gespräche führen.



Die Sache einmal klären

Anfangs war ich nicht sicher, ob unsere „Beziehung“ wirklich nur rein freundschaftlich ist. Andere übrigens auch nicht. Ständig wurde spekuliert, ob da was zwischen uns geht, wenn wir nach dem Tanzen zusammen nach Hause gelaufen sind und uns anschließend noch eine Stunde verquatscht haben. Ich hätte es vermutlich auch gedacht, wenn ich an ihrer Stelle gewesen wäre. Aber nachdem wir einmal geklärt haben, dass wir „nur“ Freunde sind, war auch dieses Thema vom Tisch.

Gute Gründe für einen männlichen Freund

Ich rate übrigens jeder Frau einen männlichen Freund zu haben und zwar aus folgenden Gründen:

  • Im Gegensatz zu Euren Freundinnen weiß Euer männlicher Freund wie andere Männer ticken und kann Euch in Beziehungsfragen gut beraten.
  • Ein männlicher Freund gibt Euch eine andere Sichtweise auf andere Männer, besonders wenn Ihr schon mal von einem enttäuscht worden seid. Denn er zeigt Euch, dass nicht alle Männer Schweine sind, sondern innen genauso weich und verletzlich wie Ihr selbst seid.
  • Männer haben häufig eine sachlichere und weniger emotionale Sicht auf Dinge und können Euch wieder herunterbringen, wenn Ihr mal wieder die Drama-Queen mimt.
  • Auch Styling-Probleme kann ein Kumpel meist in sekundenschnelle besser lösen als manche Freundin. Glitzertop oder das kleine Schwarz fürs Date? Der beste Freund weiß, worauf andere Männer stehen.
  • Es gibt keine Konkurrenz wie zwischen zwei Freundinnen, weil man garantiert nicht auf den gleichen Typ steht. Es sei denn Euer bester Freund ist schwul.
  • In Krisensituationen kann Euch Euer bester Freund auch eine starke Schulter zum Anlehnen bieten. So mitfühlend Eure Freundinnen auch sind, es fühlt sich einfach besser an, von einem Mann in den Arm genommen zu werden.
  • Bei ihm könnt Ihr ganz Ihr selbst sein und auf einem Konzert lauthals mitgröhlen oder mal etwas rumzicken, wenn Ihr PMS habt, ohne dass er es Euch übel nimmt. Bei einem Mann, den man toll findet, geht das leider nicht.
  • Ein bester Freund ist gut fürs Ego. Er bemerkt nämlich sofort, wenn Ihr bei Friseur wart oder Euch ein neues Parfum zugelegt habt.
  • Mit einem besten Freund könnt Ihr den Typ eifersüchtig machen, auf den Ihr heimlich steht.
  • Euer Kumpel kann ganz easy den Kontakt zu einem Typen herstellen, der Euch gefällt. Sehr praktisch wenn man selbst ein wenig schüchtern ist.
  • Er hilft Euch beim Aufbauen des neuen Billy-Regals und macht sich auch sonst als helfende Hand sehr gut.
  • Auch Euer Kumpel profitiert natürlich von Eurer Freundschaft: Er kann sich bei Euch ausheulen, wenn er ein Beziehungsproblem hat. Bei seinen Kumpels kann er weiterhin den starken Macker spielen.
  • Er bekommt eine weibliche Sichtweise auf die Dinge und kann besser verstehen, wie Frauen ticken.
  • Auch er bekommt von uns Mädels Styling-Tipps wenn er mal ein Date hat.

Auch Männer profitieren von der Freundschaft

Und noch etwas an alle Typen die jetzt mit dem Klischee vom dummen Kumpel kommen, der heimlich auf die beste Freundin steht und nur ausgenutzt wird. So etwas gibt es natürlich auch, aber von solchen Freundschaften spreche ich nicht. Denn um das einmal klar zu stellen: Es wird nur jemand ausgenutzt, der sich auch ausnutzen lässt. Jungs können selbst entscheiden, ob Sie eine Freundschaft mit einer Frau wollen und die meisten von ihnen haben auch das Bedürfnis danach. Außerdem soll es tatsächlich auch Männer geben, die sich besser mit Frauen als mit ihresgleichen verstehen 😉

Kategorie: Freundschaft

von

Hi zusammen, ich bin Kati und Ich blogge für Kissnapping über Liebe und Dating. Für euch checke die neuesten Trends im Netz und teste Singlebörsen - natürlich völlig uneigennützig ;-)

Kommentar verfassen